Wenn der Chef ausfällt...

Ein augenoptischer Betrieb ist wie jeder andere inhabergeführte Handwerksbetrieb stark von der Person des Chefs abhängig. Das zeigt sich nicht nur im alltäglichen Geschäft, wenn die Kunden explizit nach dem Chef  verlangen, sondern auch im juristischen Sinne. Aber was tun, wenn der Chef wegen Krankheit, schwerem Unfall oder sogar Tod unerwartet ausfällt? Wer weiß dann über die Belange des Unternehmens Bescheid, um es nahtlos weiterführen zu können? Sind für den Fall überhaupt Vollmachten erteilt worden?

 

Viele Unternehmer wissen um die Notwendigkeit der Vorsorge, jedoch setzen sich zu wenige aktiv damit auseinander. Gedanken an den eigenen Tod werden oftmals verdrängt, schließlich rechnet niemand gerne mit dem Schlimmsten.

 

Neben dem Verkraften des Schicksalsschlags, muss sich die Familie jedoch in dieser schweren Zeit auch mit Fragen der Unternehmensführung befassen. Viele Verantwortliche kennen sich damit aber nicht aus und sind mit der Situation überfordert. Für die Bewältigung dieser Herausforderung kann der Unternehmer vorsorgen.

 

Der Notfall-Ordner

Wer sich frühzeitig mit Überlegungen zum persönlichen Ausfall auseinandersetzt, kann seinen Betrieb wirksam vor den Folgen einer unverhersehbaren Situation schützen.


Der Notfall-Ordner der Augenoptik Service GmbH ist hierfür Denkanstoß, Orientierung und Werkzeug zugleich. Er hilft Ihnen dabei, an die wichtigsten Aspekte zu denken:

  • Wer hat Bankvollmachten und ist vertretungsberechtigt, was betriebliche Belange betrifft?
  • Wer kennt alle Versicherungen?
  • Wer hat Passwörter, Pins und Schlüssel?
  • Ist die Familie ausreichend abgesichert?
  • Gibt es eine Nachfolgeregelung

Nehmen Sie sich Zeit dafür, Ihren Betrieb zu durchleuchten und zu überlegen, welche Regelungen für Ihren persönlichen Notfall getroffen werden müssen.

 

Der Notfall-Ordner ist aufgeteilt in einen betrieblichen und einen privaten Teil. Er bietet mit seiner hilfreichen Strukturierung und den ausfüllbaren Einlegern eine optimale und zeitsparende Möglichkeit, alle relevanten Informationen zusammen zu tragen und für den Notfall zur Verfügung zu stellen.


Den Notfall-Ordner erhalten Innungsmitglieder für den Einzelpreis von 24,90 €, Nicht-Innungsmitglieder zahlen 39,90 €, jeweils zzgl. Mwst. und Versand.

 

Rufen Sie uns einfach an (0511 307960) oder bestellen Sie Ihren persönlichen Notfall-Ordner mithilfe dieses Bestellformulars per Fax oder per Post.

Neuigkeiten

Wie Sie der Tagespresse bereits entnehmen konnten, haben Bund und Länder am späten gestrigen Abend strengere Corona-Regeln beschlossen. Bindend für...

Weiterlesen

Seit gestern können Unternehmen, Soloselbständige und freiberuflich Tätige ihre Anträge für die Novemberhilfen stellen. Direkt nach erfolgreicher...

Weiterlesen

Die Betriebsbörse wurde aktualisiert. Sie finden sie in der beigefügten Datei sowie generell in der Rubrik "Dienstleistungen/Betrie...

Weiterlesen

Sie wollen sich mal selbst einen Überblick verschaffen, was das jüngst verabschiedete und auch bereits im Gesetzesblatt veröffentlichte "Dritte Gesetz...

Weiterlesen

Die BA (Bundesagentur für Arbeit) weist darauf hin, dass eine neue Anzeige der Kurzarbeit erfolgen muss, wenn eine Kurzarbeitspause von 3 Monaten...

Weiterlesen

ACHTUNG:

Die Fachakademie für Augenoptik in Hankensbüttel ist aktuell NICHT

von etwaigen gesundheitsbedingten Einschränkungen betroffen!!

Der...

Weiterlesen

Termine

 

1 mal im Jahr zum Optiker 1xO